Wachstum und Entwicklung des Kindes im Mutterleib

Wie sich aus einem Bündel Zellen ein Baby entwickelt, ist ein faszinierendes Wunder. Hier finden Sie eine Übersicht über die Entwicklungsstufen Ihres Babys während der Schwangerschaft. Videos zu den einzelnen Stadien finden Sie hier.

Circa 3 Wochen nach der Befruchtung misst der menschliche Embryo etwa 2 mm.

Nach 4 Wochen misst der Embryo schon 6 mm im Mutterleib und es beginnen sich bereits die Grundrisse des Menschen abzuzeichnen. Deutliche Anlagen zu Gehirn und Rückgrat werden sichtbar. Auch das Herz ist angelegt und pumpt Blut zu den wichtigen Organen.

Fötus 5 Wochen

In 40 Wochen von einem Millimeter zu rund 50 cm.

5 ½ – 6 Wochen nach der Befruchtung ist der Embryo 14 mm lang. Es entwickeln sich langsam Augen, Mund und Nase.

Das Gehirn des Menschen beginnt bereits in der 7. Schwangerschaftswoche mit seiner Arbeit, indem seine Nervenzellen durch kleine Auswüchse miteinander Kontakt aufnehmen und erste Nervenbahnen sich miteinander verbinden.

Mit 8 Wochen misst der Embryo bereits 1,5 cm im Mutterleib. Schwerelos schwebt es in seinem Raum aus Fruchtwasser, das den Embryo und seine wichtigen Organe gegen Stoß und Druck schützt. Die Plazenta ist nun bereits für die Ernährung mit wichtigen Stoffen, nämlich Eiweiß, Fett und Zucker und die Lieferung des Sauerstoffes für den schnellen Zellaufbau zuständig.

Zwischen 8. und 9. Lebenswoche haben sich Nervenverbindungen zwischen Haut, Rückenmark und Muskeln gebildet. Könnten Sie Ihr Kind berühren, würde es darauf mit einer Bewegung reagieren!

Fötus nach 12 Wochen

Die 12. Schwangereschaftwoche

In der 12. Schwangerschaftswoche ist der Embryo im Mutterleib bereits vollständig ausgebildet, alle Gliedmaßen, bis hin zu Fingern und Zehen, die Augen, die Nase, der Mund, das Gehirn, die Wirbelsäule, genauso das Geschlecht des Kindes sind bereits angelegt. Es misst nun 5 cm und braucht nun nur noch ordentlich zu wachsen.

Im 3. Monat beginnt auch die Entwicklung des Haarwachstum. Dieses überzieht im Laufe der Schwangerschaft den ganzen Körper des Kindes mit so genanntem feinem Lanugo-Haar.

Fötus nach 16 Wochen

Die 16. Schwangerschaftswoche

Im 4. Monat misst das Baby 10 cm. Unser Embryo wird jetzt Fötus genannt und bewegt sich mit großer Ausdauer. Berührt bei diesen Bewegungen der Daumen zufällig den Mund, wird der Saugreflex ausgelöst und Ihr Baby lutscht zum ersten Mal am Daumen. In dieser Zeit wachsen auch die Füße und die Zehen. Das kindliche Skelett besteht jedoch zum großen Teil immer noch aus Knorpeln, die sich erst langsam im Laufe der Schwangerschaft in Knochen umwandeln.

Im 4.-5. Monat fängt das Baby an zu hören. Es nimmt alle Geräusche im Bauch der Mutter wahr, wie z.B. das Schlagen des Herzens, die Geräusche der Darmtätigkeit und das Rauschen des Blutflusses. Ebenso kann das Kind nun schon Töne und Laute, die außerhalb des mütterlichen Körpers stattfinden, hören und man nimmt an, dass durch die verschiedenen Geräusche sowohl positive, als auch negative Gefühle beim Kind ausgelöst werden können.

Im 5. Lebensmonat misst unser Fötus bereits 13 cm und bewegt sich schon sehr heftig. Das ist die Zeit in der Sie die ersten Kindsbewegungen verspüren.

Fötus nach 24. Wochen

Die 24. Schwangerschaftswoche

Im 6. Monat also in der 24. Schwangerschaftswoche misst das Kind circa 28 cm und hat nun die Aufgabe durch kräftige Bewegungen seine Muskulatur zu trainieren, um den Wachstum zu fördern. Alle Nervenbahnen sind nun seit dem 5. Monat miteinander verbunden. Das Kind kann jetzt greifen, es streckt sich, es kann sich drehen. Dies ist ein nötiger Prozess zur Kräftigung der Muskulatur, der Entwicklung des Skelettes und auch die Entwicklung der Feinmotorik.

Fötus nach 28. Wochen

Die 28. Schwangerschaftswoche

Im 7. Monat misst unser Kind im Mutterleib nun circa 35 cm groß. Der Platz ist nun nicht mehr über die Maßen ausreichend, das Baby kann nicht mehr nach Herzenslust wie bisher seine Saltos schlagen und sich in alle Richtungen drehen und wenden. Ihr Kind wohnt mit ca. 1,5 Litern Fruchtwasser in einer immer enger werdenden Höhle. Hier trainiert es bereits erste Fertigkeiten, die es in seinem späteren Leben braucht. Es trinkt Fruchtwasser in ausreichender Menge und setzt dieses wieder als Urin im Fruchtwasser ab. Vielleicht erleben Sie manchmal kleine rhythmische Bewegungen in Ihrem Bauch, die ganz einfach daher rühren, dass Ihr Baby in diesem Moment einen Schluckauf hat. Das haben Föten ab dem 6. Monat relativ regelmäßig und häufig. Dies ist jedoch ein völlig normaler Prozess und braucht Sie nicht zu beunruhigen. Darmtätigkeit hat der Fötus in der Gebärmutter noch keine. Sein Darm ist von dem so genannten Mekonium oder auch Kindspech ausgekleidet

Fötus in der 40. Schwangerschaftswoche

Die 40. Schwangerschaftswoche

Am Ende der Schwangerschaft wiegt das Kind zwischen 2800 und 4000 Gramm und misst zwischen 48 und 53 cm. In der Zwischenzeit ist es in derGebärmutter ordentlich eng geworden. Das Baby hat kaum mehr Platz sich zu bewegen und die Fruchtwassermenge ist bis auf 0,5 Liter zurückgegangen. Man könnte sagen, das Baby legt den Zeitpunkt seiner Geburt selbst mit fest. Ein Teil des Signals zum Geburtsbeginn wird von ihm selbst ausgelöst.

 

 

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.