Die PEKiP-Gruppe ( Prager – Eltern – Kind – Programm )

Eine PEKiP-Gruppe

Eine PEKiP-Gruppe

Eine PEKiP-Gruppe ist eine Entwicklungsbegleitung während des ersten Lebensjahres des Kindes. Der Psychologe Jaroslav Koch aus Prag brachte dieses besondere Elternbildungsprogramm nach Deutschland. Ab der 4. Lebenswoche treffen Babys und Eltern sich in Kleingruppen von sechs bis acht Personen einmal wöchentlich. In einem warmen Raum spielen die Eltern mit ihren nackten Babys.

Dabei steht die Bewegungs-, Spiel- und Sinnesanregung im Mittelpunkt.
Sinn ist sich Zeit zu nehmen, die Bedürfnisse und Verhaltensweisen des Kindes verstehen zu lernen. So haben die Eltern im schwierigen ersten Lebensjahr, in dem alles neu und anders ist, auch die Gelegenheit sich über ihre Situation mit anderen Eltern in der gleichen Lebenssituation auszutauschen. Die Spielmaterialien können den jungen Eltern hilfreiche Spielbeispiele im Alltag zu Hause bieten. Weiterführende Informationen finden Sie auf www.pekip.de

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Ihre Iris Edenhofer

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
    War der Artikel "Die PEKiP-Gruppe ( Prager – Eltern – Kind – Programm )" für sie hilfreich?
  • Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 Bewertungen.
    Loading...
  • Veröffentlicht in: Das Baby, Die spannende Zeit nach der Geburt

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.