Kaiserschnitt oder eine normale Geburt?

Viele schwangere Frauen stehen heutzutage vor der Entscheidung, welche Art der Geburt sie bevorzugen: Kaiserschnitt oder eine normale Geburt. In den letzten Jahren ist die Kaiserschnittrate in Deutschland daher deutlich gestiegen.

Eine normale Geburt ist schmerzhaft und anstrengend, aber sie kann auch zu einem beglückenden Ereignis werden.

Ein Kaiserschnitt hat den Vorteil, dass meistens ein geplanter Termin eingehalten wird. Viele sehen den Kaiserschnitt auch als sicherer an. Doch der Kaiserschnitt ist ein medizinischer Eingriff und hat als solcher auch seine Risiken:

  • Man hat immer noch ein bis zu dreifach höheres Risiko als bei einer normalen Geburt
  • Höherer Blutverlust ist möglich
  • Es ist eine Operation in Nähe der Blase und des Darms, diese können verletzt werden
  • In seltenen Fällen, wenn das Baby sehr eng an der Gebärmutter anliegt, kann es einen kleinen Schnitt abbekommen

Es gibt aber auch Indikationen, die darauf hinweisen, dass der Kaiserschnitt die bessere Wahl sein kann, oder sogar notwendig ist. Einige der Indikationen dafür finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Frage Kaiserschnitt oder normale Geburt gibt es im Video.

13045 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Empfehlenswert zu der Frage ist auch die Broschüre „Kaiserschnitt: Ja – Nein – Vielleicht?“, die Sie bei Ihrer Hebamme, den Hebammenverbänden oder vielleicht auch bei Ihrem Frauenarzt erhalten können.

In jedem Fall sollten Sie, wenn Sie sich bei der Entscheidung unsicher sind, das Gespräch mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme suchen.

 

Baby gerade geboren

Indikationen für einen Kaiserschnitt

Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft kann die werdende Mutter frei wählen, ob sie eine natürliche Geburt oder einen Kaiserschnitt vorzieht. Aber es kann auch Hinweise geben, dass ein ...


Wie verlief die Geburt?

Komplikationen bei der Geburt!

Man wünscht sich natürlich immer eine möglichst reibungslose Geburt. Manchmal kommt es jedoch anders und plötzlich ist man umgeben von viel Technik und Ärzten. Das kann z.B. ...


Mutter hat ihr Baby auf der Schulter

Wie hast Du den Kaiserschnitt empfunden?

Ein bewusst gewählter Kaiserschnitt hat sicherlich seine Vorteile. Sie sollten sich dabei aber auch klar sein, dass es sich um einen operativen Eingriff im Krankenhaus handelt, mit allem, ...


Helena redet

Die Weheneinleitung bei der Geburt - Wie ging es dir dabei?

Manchmal braucht man eine Weheneinleitung wenn sich das Baby Zeit lässt und nicht so recht kommen will. In bestimmten Situationen, z.B. wenn Sie einen Blasensprung haben, aber ...


Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
    War das Video "Kaiserschnitt oder eine normale Geburt?" für sie hilfreich?
  • Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 Bewertungen.
    Loading...
  • Veröffentlicht in: Die Schwangerschaft, Rund um die Geburt
15 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. Ich hätte mir eine normale Geburt gewünscht kam aber leider dann zum NotKaiserschnitt 🙁

  2. Ich musste einen KS machen lassen und durfte beim zweiten normal entbinden und ich würde immer wieder zu der spontan Geburt tendieren. Finde wenn es keinen Grund gibt für einen KS sollte eine auch kein KS gemacht werden. Finde es für das Ungeborene nicht gut wenn es ruckartig aus dem Bauch muss. Es sollte dem Kind überlassen werden wann es kommt und nicht nach den Eltern entschieden werden.

  3. Ich hatte nach 22 Stunden einen Ks ich wollte so gerne normal entbinden . Ich habe immer das Gefühl mir fehlt irgendwas zb die ersten 2 h wo dir normalerweise das Baby gegeben wird und man halt den Rest mitbekommt Baden, messen usw.

  4. Meine 3 kamen alle spontan zur Welt – KS wäre für mich keine Option gewesen obwohl mein Dritter BEL lag. Genauso hätte ich ihn auch entbunden wenn er sich nicht mitten unter der Geburt noch gedreht hätte…….

  5. Ich hatte auch eine spontan geburt. Und es ging schnell für die erste geburt. 5 Stunden. Immer wieder so

  6. Ich hatte leider einen Not Kaiserschnitt in der 36 ssw. Hätte gern normal entbunden. Aber es wäre nicht schlimm wenn das zweite irgendwann auch mit dem Kaiserschnitt kommen würde. Hatte keinerlei schmerzen. Bin direkt nach dem Kaiserschnitt als ich meine beine spürte wieder gelaufen 🙂

  7. Bei mir war es so wie bei Melanie Harant leider hatte ein Not Kaiserschnitt mit vollnakose das War so ein schlimmes Erlebnis aber Bon sehr froh das meine Maus gesund ist

  8. Bei uns musste leider ein Notkaiserschnitt gemacht werden, obwohl ich mich mehr als alles andere eine natürliche Geburt gewünscht hatte. Und mir konnte nichts schlimmeres passieren!!!

  9. Normale. Meine erste war ein notks und ging mächtig schief, Ergebnis zwei Wochen Kh… nr. 2 und 3 normal und ohne pda, direkt nach den Entbindungen war ich fit und mobil und voller Glückshormone

  10. Hatte 2 unnötige nicht Medizinsch notwendige KS, meinen 3. hab ich spontan entbunden – jederzeit wider!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.