Indikationen für einen Kaiserschnitt

Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft kann die werdende Mutter frei wählen, ob sie eine natürliche Geburt oder einen Kaiserschnitt vorzieht.

Aber es kann auch Hinweise geben, dass ein Kaiserschnitt unter Umständen sinnvoll sein könnte – oder sogar notwendig. Man unterscheidet hier zwischen weichen Indikationen und harten Indikationen.

Mehr dazu erfahren Sie im Video:

9870 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Weiche Indikationen meinen einen Umstand, der die Geburt verkomplizieren könnte, sodass ein Kaiserschnitt möglicherweise die bessere Alternative wäre.Bei einer weichen Indikation weiß man nicht genau was passieren wird bei der Geburt. Man ist sich realtiv sicher, dass sie normal ablaufen wird. Jedoch ist hier immer ein Restrisiko einer Komplikation vorhanden.
Ein Beispiel für eine weiche Indikation ist ein großgewachsenes Kind. Dabei wird oft außer Acht gelassen, dass die Mutter vielleicht selbst realtiv groß ist. Es wird der Mutter mitgeteilt, dass das Kind sehr groß ist, was viele Frauen verunsichert. Es kommt immer wieder dazu, dass die Babys von ihrem gemessenen Gewicht abweichen. Die Fehlerquote liegt bei 10%.

Bei harten Indikationen ist ein Kaiserschnitt absolut notwendig. Es ist in solchen Situationen sehr wichtig, dass der Schaden von Mutter und Kind abgewendet wird.
Eine harte Indikation muss durchgeführt werden, wenn zum Beispiel die Plazenta vor dem Muttermund liegt und das Kind keine Möglichekeit hat natürlich zur Welt zu kommen.

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
    War das Video "Indikationen für einen Kaiserschnitt" für sie hilfreich?
  • Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,20 von 5 Punkten, basierend auf 5 Bewertungen.
    Loading...
  • Veröffentlicht in: Die Schwangerschaft, Rund um die Geburt
12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. Ich hatte einen not kaiserschnitt und fand es furchtbar! Klar, in der situation war es das beste für die gesundheit für mein kind! Aber ich werde nie verstehn, wieso man freiwillig einen kaiserschnitt haben möchte! Ich würde alles darum geben, und beneide jede mama, die ihr kind natürlich zur welt bringen kann!

  2. Ich auch klar bin ich froh einen gesunden sohn zu haben aber es war nix halbes und gannzes

  3. Musste bei meinem notkaiserschnitt schmerzlich alles miterleben
    Nach 1 Woche einleitung
    Bin ich mit wehen in den op gekommen Not op
    Es war wenig zeit
    Der kleine steckte fest
    Der Kopf war so fest im Becken
    Werde diese rütlerei nieeee vergessen !!!
    Bin vor Schmerzen in Ohnmacht gefallen ….!!!!

  4. Ich denke nicht darüber nach was besser ist! Ich sage Gott sei Dank meinen Kindern geht’s gut! Wie die kleinen auf die Welt kommen ist egal Hauptsache gesund oder?

  5. Also ich hatte eine normale Geburt und auch damit starke Probleme. Ich würde nicht sagen, dass eines von beiden besser ist. Hauptsache die kinder sind gesund

  6. Ehrlich gesagt finde ich das diese Wunsch-Kaiserschnitte verboten gehören. Wenns natürlich nicht anders geht, ok. Ich habe sogar versucht meinen letzten in BEL zu entbinden, aber er hat sich dann unter der Geburt noch gedreht.

  7. Wieso verbieten? So ein blödsinn! Dann wäre spätestens mein 2. Ein pflegefall! Ich bin froh das ich den FREIWILLIGEN kaiserschnitt gewählt habe hbd auf mein herz und mein bauch gehört habe! Meine tochter saß damals so fest das ich nach 36 Stunden zusammengeklappt bin und meine tochter fast gestorben wäre! Nur weil doe àrzte ihre natürliche Geburt wollten! Bei meinem zweiten hab ich gleich gesagt das gibt einen geplanten ks. Jeder Arzt sagte, ich kann normal entbinden! Habe aber auf mich gehört! Nach der Geburt war ich beim orthopäden wegen verdacht aif bandscheiben vorfall, dort wurde festgestellt das mein becken verdreht ist und ich unmöglich Die kinder GESUND natürlich hätte bekommen können!
    Ja, es ist ne bauch op!
    Ja, es tut danach weh!
    Aber, meine Kinder sind gesund und leben!

  8. Eine Entbindung ist kein Spaziergang und auch kein Vergnügen! Egal auf welche Weise das kind auf die welt kommt.die Frau macht in der regel in beiden Fällen ein Rennen mit….hoch auf alle muttis!♥

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.