Hämorrhoiden währende der Schwangerschaft

bauchi

Hämorrhoiden während der Schwangerschaft

Durch die Weitstellung des Gefäßsystems und der Druckzunahme in den unteren Körperregionen kann es zur Aussackung der Venen (Krampfadern) in diesem Bereich kommen. Besonders schmerzhaft und unangenehm sind diese Krampfadern im Bereich des Anus (After). Hämorrhoiden können sich sowohl innen als auch außen befinden und zu starkem Juckreiz, Druckgefühl und Schmerzen führen.

Was kann gegen Hämorrhoiden helfen?
Besonders hilfreich zur Behandlung der Hämorrhoiden ist eine Anwendung mit echtem Eichenrindenkonzentrat entweder als Salbe oder als Sitzbad! Zusätzlich ist es wichtig, auf die richtige Ernährung zu achten. Sie sollten ballaststoffreich essen, damit der Stuhlgang weich ist. Die richtige Gymnastik fördert den venösen Rückfluss aus den unteren Regionen. Eine Anleitung zur Beckenbodengymnastik finden Sie im Kapitel „Gymnastik“. Linderung kann Ihnen eventuell eine kühle Auflage bringen. Sollte Ihnen dies unangenehm sein, versuchen Sie es einfach mit Wärme. Setzen Sie sich dazu in die warme Badewanne oder legen Sie sich eine warme Kompresse mit Eichenrindenlösung auf. Sie werden selbst merken, was Ihnen wohl tut.

6590 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Zusammenfassung: Was bei Hämorrhoiden hilft!

  • Eine Anwendung mit echtem Eichenrindenkonzentrat entweder als Salbe oder als Sitzbad
  • Richtige Ernährung, ballaststoffreich!
  • Beckenbodengymnastik
  • Eine kühle Auflage
  • Oder ein warmes Bad / eine warme Kompresse mit Eichenrindenlösung

Ihre Iris Edenhofer

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.