Grundlagen der Babymassage

„[…] die besten Tipps für die Massage Ihres Babys“

(Das Magazin aus Ihrer Apotheke, Ausgabe 13/2013)

 

Die Babymassage kann im Alter von sechs Wochen begonnen werden und bis zu sechs Monaten erfolgen. Wichtig ist ein gut beheizter Raum, da das Kind gerade in den ersten Lebenswochen schnell auskühlen kann.

Was benötige ich für eine erfolgreiche Babymassage? Hiereine kurze Anleitung zur Vorbereitung der Babymassage.

Baby_liegend_bei babymassage_laechelnd_halbnahNach dem 6. Lebensmonat sind meist nur noch Teilmassagen möglich, da die Kinder nicht mehr über längere Zeit in der gerade benötigten Position liegen bleiben. Trotzdem genießen auch größere Kinder die Massage sehr.

Durch die Berührungen bei der Babymassage bauen Sie die so wichtige Eltern-Kind Beziehung auf und fördern den lebenswichtigen Bondingprozess. Die harmonischen und gleichmäßigen Bewegungen der Massage geben Ihnen das Gefühl tief mit Ihrem Kind verbunden zu sein. Ihr Baby fühlt sich wohl und geborgen – gibt es etwas Wichtigeres?

 

Im Video erklärt Hebamme Iris Edenhofer die Grundlagen der Babymassage.

5619 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Was benötige ich für eine erfolgreiche Babymassage? Tipps und Tricks zum Nachmachen:
    • Für einen warmen Raum sorgen. Ein dickes Handtuch zurecht legen und ein gutes Pflanzenöl bereitstellen. Beachten Sie hierzu auch unsere Artikel zur Aromakunde.
    • Sich Zeit für das Kind nehmen. Dies spürt die Stimmung der Mutter und reagiert unmittelbar darauf.
    • Das Baby sollte satt und relativ ausgeschlafen sein. Wenn das Baby bereits quengelig ist, macht höchstens noch eine Teilmassage Sinn.
    • Zuerst Schuhe ausziehen, Uhren und Ringe ablegen, denn sie stören die Massage. Am besten setzt man sich für die Massage auf den Boden. So entsteht ein besserer Kontakt zum Kind.
    • Man sucht sich einen bequeme Sitzposition aus, zum Beispiel legt man das Baby zwischen die gegrätschten Beine. Gerne kann das Kind auch direkt auf den Beinen liegen. Das wird aber für die meisten Frauen mit der Zeit unbequem und stört wiederum die Massage.
    • Das Öl sollte gut auf den Händen verteilt werden. In den Handflächen das Öl anwärmen und Kontakt zum Baby aufnehmen. Die eigenen Handlungen am besten mit Worten ankündigen.

 

 

Ihre Iris Edenhofer

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
    War das Video "Grundlagen der Babymassage" für sie hilfreich?
  • Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 Bewertungen.
    Loading...
  • Veröffentlicht in: Babymassage

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.