Maßnahmen gegen eine schiefe Kopfhaltung!

Maßnahmen bei schiefer Kopfhaltung

Maßnahmen bei schiefer Kopfhaltung

Eine schiefe Kopfhaltung kann z.B. entstehen, wenn das Baby sich bei der Geburt nicht richtig ins Becken eingestellt hat. Das kommt relativ häufig vor und ist kein Grund zur Sorge. Durch die Babymassage und das Einölen des Halsbereichs und des Nackens des Neugeborenen, kann man der schiefen Kopfhaltung entgegenwirken. Zusätzlich hat diese intensive Berühung auch eine positive Auswirkung auf die Mutter-Kind-Bindung. Ebenso kann der Vater diesen Job übernehmen und so Nähe zu seinem Baby gewinnen.

Um eine Korrektur der Haltung zu fördern, gibt es mehrere Möglichkeiten. Mehr dazu erfahren Sie im Video:

22216 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Die Tipps gegen eine schiefe Kopfhaltung noch einmal zusammengefasst:

    • Das Baby auf die Seite legen, auf die der Kopf immer fällt. Wenn man ihm dann eine Rolle in den Rücken legt, kann es sich nicht gleich wieder umdrehen.
    • So halten, dass der Kopf gerade liegt. Dann an der anderen Halsseite mit einem guten pflanzlichen Öl mehrmals über die Schulter entlang streichen, sodass der Kopf zumindest für den Moment die richtige Haltung einnimmt.
    • Entsprechende Babymassage durchführen.
Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
    War das Video "Maßnahmen gegen eine schiefe Kopfhaltung!" für sie hilfreich?
  • Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,63 von 5 Punkten, basierend auf 8 Bewertungen.
    Loading...
  • Veröffentlicht in: Das Baby, Die spannende Zeit nach der Geburt
8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. also jetzt bin ich platt…. bei meinem kleinen war es lang nicht sooo schlimm und der arzt hat mir eine heidenangst gemacht, die osteopathin, bei der ich dann natürlich war auch, und hier wird ein bissle gymnastik gemacht? ich weiß langsam nicht mehr was ich glauben soll…. viele sagen auch das sich das „raus wächst“…. immer wird man verunsichert 🙁

  2. Mein KiArzt hat bei meinem Sohn im Nacken eine Blockade gelöst. Zusätzlich habe ich ein Baby Dorm Kissen besorgt. Nach ein paar Wochen war selbst die platte Seite am Köpfchen verschwunden!

  3. An alle Mütter und Väter, die sich unsicher sind: Fragt den Kinderarzt eures Vertrauens, der kennt bestimmt auch Physiotherapeuten mit spezieller Ausbildung, die euch weiter helfen können. Osteopatie ist sinnvoll, aber oft nicht ausreichend.

  4. Das kannst du nicht kontrollieren ist einfach so waren bei einer Masseurin hat super geholfen

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.