Gebräuchliche Aromaöle für die Babymassage

Im Viedo erfahren Sie alles über gebräuchliche Aromaöle für die Babymassage:

5486 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen
Gebräuchliche Aromaöle

Gebräuchliche Aromaöle

Wichtige Aspekte für die Babymassage:

Wichtig ist, dass Sie rein pflanzliche Öle verwenden. Es sollte auf keinen fall ein künstlich hergestellter Duft verwendet werden. Diese Düfte können Allergien sowie allergische Reaktionen hervorrufen. Hier erfahren Sie, welche Öle ungeeignet sind für die Babymassage.

Gebräuchliche Aromaöle für die Babymassage:

    • Mandarine rot, Orange süß: macht fröhlich und heiter, ausgleichend – Kinder lieben Mandarinenduft!
    • Rose: harmonisierend, krampflösend, antidepressiv, beruhigt und stärkt das Herz und Kreislauf, ideale Hautpflege bei empfindlicher Haut
    • Römische Kamille: verdauungsfördernd, krampflösend, fiebersenkend, schmerzlindernd, hautpflegend, entzündungshemmend, nervenwirksam, sedativ
    • Lavendel fein, Lavendel wild: hautfreundlich, entspannend und beruhigend, fördert den Schlaf, ausgleichend – in der Literatur wird Lavendel aufgrund seiner „Reife“ unterschiedlich in der Aromatherapie für Kinder bewertet. Meine Erfahrungen mit Lavendelöl bei der Babypflege hatten aber durchwegs gute Ergebnisse. Gerade sehr unruhige Babys reagieren sehr gut auf eine Massage mit einer Lavendel – Rosenmischung
Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
    War das Video "Gebräuchliche Aromaöle für die Babymassage" für sie hilfreich?
  • Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 Bewertungen.
    Loading...
  • Veröffentlicht in: Babymassage
2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.