Die Weheneinleitung bei der Geburt – Wie ging es dir dabei?

Helena erzählt von ihrer Weheneinleitung

Helena erzählt von ihrer Weheneinleitung

Manchmal braucht man eine Weheneinleitung wenn sich das Baby Zeit lässt und nicht so recht kommen will. In bestimmten Situationen, z.B. wenn Sie einen Blasensprung haben, aber die Wehen nicht einsetzen, kann dann eine Einleitung notwendig werden. Einleitung bedeutet, dass der Geburtsvorgang, die Geburtswehen künstlich herbei geführt wird.
Es gibt auch Frauen, die wegen einer früheren schlechten Erfahrung (z.B. Totgeburt) besorgt um ihr Kind sind und sich deswegen eine Weheneinleitung wünschen. Auch persönliche Gründe können ein Grund sein. Wenn der Partner nur für eine gewisse Zeit anwesend sein kann, werden die Wehen auch künstlich eingeleitet, dass er die Geburt miterleben kann.

Wenn die Weheneinleitung nicht anschlägt, kann ein Kaiserschnitt nötig werden

Unter Umständen, z.B. wenn die Einleitung nicht anschlägt und das Kind im Mutterleib nicht mehr ausreichend versorgt wird, kann auch ein Kaiserschnitt nötig werden. Um das festzustellen kann – wenn der Muttermund schon etwas geöffnet und der Kopf des Kindes bis zu einem gewissen Grad ins Becken eingetreten ist – eine sogenannte Mikroblutuntersuchung durchgeführt werden. Dabei wird mit einer kleinen Lanzette in die Kopfhaut des Babys gepiekst und Blut entnommen. Dieses kann sofort auf Sauerstoffversorgung und Übersäuerung des Babys untersucht werden. So kann gut eingeschätzt werden, wie dringend ein Kaiserschnitt erforderlich ist.

Im Video erzählt Helena von ihrer Einleitung:

35161 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
67 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. Hatte auch eine …. 29 Stunden bis er endlich da war … 23 davon wehen die nicht zum aushalten waren. Tipp: wenn es sich vermeiden lässt … Gebt dem Kind die zeit

  2. Ich hatte eine und es wahr sehr schlimm. Von jetzt auf gleich alle zwei Minuten wehen und sech Stunden davon waren für den a…..
    Die sind normale wegen nix dagegen finde ich

  3. Schrecklich!!!
    Samstag Morgen wurde eingeleitet und Sonntag Mittag wurde er per KS geholt, weil er nicht durchs Becken gepasst hätte.
    Es war der reinste Horror!!

  4. Bei meinen dritten Kind hatte ich auch eine Einleitung via Tabletten wehen kamen fruchtblase wurde gesprengt und Baby war sehr schnell da kann mich bezüglich Einleitung überhaupt nicht beschweren muss dazu sagen hatte davor zwei normale spontan Entbindungen

  5. Ich hatte auch eine weil sich nach dem blasneriss nix getan hat…! Alles in allem 20 Stunden wehen aber nur 2 stunden richtige krasse dann wars vorbei und die Maus war da

  6. Bei meiner Tochter (2. Kind) hatte ich wegen zuhohen Leberwerten eine Tabletten Einleitung es war die Hölle und zog sich 16Stunden in heftigen wehen hin

  7. Damals bei meiner Tochter. Zwei Wochen über Termin und dann kam ich am wehentropf. Es ging schnell. Ca. 8 Stunden, aber die schmerzen waren die Hölle. Hoffe, dass es bei meinem Sohn nicht so kommen muss….

  8. Ja ich hatte auch das Gel 2x ….Ich fand es auch sehr heftig 🙁 aber irgendwie muss das Kind ja raus

  9. Bei mir wurde auch mit tablette eingeleitet. War fast 41 ssw. 1 tag hab ich insegesamt wehen gehabt. Fant die einleitung nicht schlimm. Geburt hat an sich 5 std gedauert. Bin nicht gerissen nicht geschnitten wurden. Würde es jeder zeit wieder so machen wenn vill das 2 baby übern et geht. Aber erstmal hab ich meinen knapp 3 monate alten sohn und der reicht mir erstmal hin =)

  10. Bei mir war es zur Abwechslung ganz angenehm, denn ich hatte parallel die PDA. Würde ich immer wieder so machen. Ich war sehr entspannt und es ging recht fix (2,5 Stunden)

  11. Ich hatte eine.
    Es war ok.
    Erst Wehencocktail und dann 2X mit Gel.
    Wo mir die Fruchtblase geplatzt ist hatte ich bis dahin keine einzige Wehe. Ab Blasensprung alle 3 min heftige Wehen. Nach 5 std hatte ich meine süße Tochter im Arm. Also sehr schnell gegangen. Davon hatte ich noch 2 Std Wehenhemmer dran weil sie zu heftig wurden.
    Aber wie gesagt, ganz ok und besser als wenn man Tage lang in Wehen liegt. 🙂

  12. ich hatte auch künstlixhe wehen es wae eigentlich ganz ok.schmerzen hat man so oder si.aber es ging alles sehr schnell 2 stunden dauerte alles

  13. Nee um acht wurde natürlich erst ctg gemacht das dauert dann erste Tablette dann rumlaufen im kh aber als die fruchtblase auf war ging alles echt innerhalb von vielleicht 1 1/2 Stunden bis erst da war

  14. Ich wurde mit Tabletten eingeleitet und es war der Horror ich lag 2 1/2 Tage in wehen und am Ende wurde mir die Fruchtblase aufgekratzt. Danach ging es sehr schnell. Aber die Wehen waren einfach zu heftig. Ich würde es nie wieder so machen

  15. Hatte bei meiner Tochter auch eine Einleitung mit einer viertel Tablette. Blase ist 2 stunden später gesprungen und 4 Stunden später war sie da. Die wehen waren nicht schlimm. Ich fand die Entbindung sehr schön

  16. Hab auch beim 3ten Einleitung war super 🙂 in 4 Stunden war sie da und die wehen waren auch ned schlimmer als wie wenn man ohne Einleitung es gemacht hätte

  17. Bei mir wurde bei beiden Kindern eingeleitet und ich fand es null schlimm. Schnelle Geburten. Aber hoffe das Baby Nummer drei bisschen eher kommt

  18. In der 41ssw bekambich die einleitung mit der tablette.. hab insgesamt 3 stück bekommem danach 14 std heftige wehen dann war sie da 🙂

  19. ja hatte ich. erst passierte gar nix und dann wurden mit einmal de schmerzen so heftig das ich bald ni mehr konnte. dafür war der Geburt selber angenehm. 😉 aba bis dahin lag ich en halben Tag bestimmt in de wehen . zum Glück hab ein Kern gesundes Kind zu Welt gebracht. Freu 😉

  20. Das is mir zum glück erspart geblieben. Halb 8 abends is die fruchtblase geplatzt dann 5 stunden wehen und dann ab in den op und schon war mein kleiner engel da. Zum glück ist die medizin so weit. Nur find ich es schade das ein kaiserschnitt mittlerweile zur routine wird weil sich jede die schmerzen ersparren will. Klar tuts weh. Aber seinen kleinen engel dann in den armen zu halten entschädigt doch für alles. 🙂

  21. bei mir wurde auch eingeleitet … 1. kind – die ersten 2 versuche aren mit diesem OB artigen ding … ( name vergessen ) und beim 3. versuch ham se gel gelegt ….womit ich ne stunde liegen musste … das war abends um 9 … gegen halb 2 gingen die wehen los ( hat mich voll genervt .. ich wollte schlafen ! ^^ ) um halb 6 kamen die presswehen um um 6:18 war er da 🙂 … mein mmann um 6:10 …. die ärztin kam gerant … „ich hatte sie heute garnicht aufm schirm“ naja … im endefekt waren es dann 9 tage übertragen, ich hatte nen „tollen“ schnitt der mich 2 wochen zum verzweifeln gebracht hat und nen knall blaues baby ^^ aber nochmmal würde ich nicht einleiten lassen … die schmerzen waren nicht heftiger als normal aber dieses gewarte im KH is schrecklich … ich war sonntag bis freitag im KH … NÄ ! beim nächsten ( falls) gibts ne abulante in der wanne und ab nach hause ! 🙂

  22. Ich wurde auch eingeleitet…. Ich erwarte jetzt meine 2 Tochter und bin echt mal gespannt was mich erwartet….

  23. Die ganze zeit wehen leichte dann in der 41. Woche einleitung durch tabletten nach der 2. Tablette von 3 haben die Wehen eingesetzt und dann gings vorran insgesamt 41 std wehen dann konnte er nicht raus dann kaiserschnitt dann sah man warum er hatte die nabelschnurr 3x um hals…

  24. Achja nach den 41 std wehen und kotzerei und so hatte ich nachts auch kein bock mehr und ne std vorm kaiserschnitt die pda verlangt xD

  25. Hallo
    Also bei mir wurde eingeleitet weil ich 5 Tage drüber war und mein Mann die Woche darauf wieder ins Ausland musste !
    Nachdem lange zeit nichts passierte und die schon aufhören wollten platzte dann doch die fruchtblase und ab dann kamen zwar die Wehen kurz hintereinander und ziemlich stark aber es dauerte nur noch 3 1/2 Stunden bis mein Engel da war ! Ich würde es immer wieder so machen !

  26. Also bei mir wurde eingeleitet weil ich 5 Tage drüber war und mein Mann die Woche darauf wieder ins Ausland musste !
    Nachdem lange zeit nichts passierte und die schon aufhören wollten platzte dann doch die fruchtblase und ab dann kamen zwar die Wehen kurz hintereinander und ziemlich stark aber es dauerte nur noch 3 1/2 Stunden bis mein Engel da war ! Ich würde es immer wieder so machen !

  27. Ja bei meiner ersten Tochter und ich empfand es als sehr schmerzhaft !! Habe erst 2. Tage lang Tabletten bekommen ( nichts ) dann am 3. Tag morgens gegen 10:00 das gel. Ca. eine std. später starke und von dann ab auch regelmäßige wehen … Um 16:00 uhr Blasensprung und erst nachts um 23:44 uhr ist sie geboren !!! Mir ging es sehr schlecht !! Unser sohn kamm dann 3. Tage nach ET ohne eingreifen und die Geburt war deutlich “ schöner “ …

  28. Ich wurde mit Tabletten nach nem blasensprung eingeleitet, wehen kamen nach etwa 7h und dann wurde doch ein Kaiserschnitt gemacht, weil der kleine einfach nicht ins Becken gerutscht ist!

  29. Nach 30 std wehen hab ich den tropf bekommen… mm war 5cm erst offen.. 1,5 std später war unsere kleine maus da… es war die hölle… ich hatte zwischen den wehen keine erholungspausen mehr….

  30. Die ersten 4 Geburten waren im kkh und die letzte zu Hause ein unterschied wie Tag und Nacht !!! Völlig entspannt eine tolle Hebamme ( Geburtshaus Runa ) und ich habe eine ganz andere Bindung zu meinem zu Hause geborenem Kind !!! Ich sag nur eins nie wieder eine Geburt im Kkh !!!

  31. Bei mir wurde auch eingeleitet. Bei der ersten 2 wochen früher, da ich eine Schwangerschaftsvergiftung hatte. Lag 3 tage im Kreißsaal. Nach 22 stunden nach dem blasensprung bekam ich einen ks da der muttermund nicht weiter auf ging (6cm). Beim 2. War es ähnlich. Er kam zwar 2 tage später als „geplant“. Aber auch mit Einleitung und 2 tage Kreißsaal und auch per ks da der muttermund in 12 stunden gerade mal 2cm aufgegangen ist.

  32. Ich hab alle drei Geburten eingeleitet bekommen erste damals mit wehen tropf weil die Fruchtblase 2 Tage zuvor geplatzt ist aber keine wehen von allein anfingen. Früh 8 Uhr begonnen und 13.30 Uhr war mein Schatz dann da. Zweit u dritte Geburt jeweils mit gel. Bei der zweiten Geburt ging es von 10 uhr früh los mir Gel u dann in 6 Stunden Abständen bis sie am nächsten tag 14.45 Uhr da war und das ging dann fix war gerade 15 Minuten im Kreißsaal, hätte ich vielleicht ehr probieren sollen. Dritte u letzte Geburt mit Gel eingeleitet ging ganz fix einmal Gel 9 Uhr früh und um 17.06 Uhr war sie dann da unser Sonnenschein. Die meisten schmerzen waren bei der zweiten Geburt und am einfachsten war die letzte da waren die wehen pausen immer länger geworden und zwei nal press wehen und das wars. Nie ein riss oder schnitt gehabt bzw bekommen.

  33. Ich war 11 Tage über dem Termin. Um 10 Uhr erster Teil der Tablette. Um 17 Uhr bekam ich die ersten Wehen und um 0.07 Uhr war sie da. Fand die Geburt sehr anstrengend, da ich keine Pausen zwischen den Wehen hatte (habe aber auch keine Vergleichsmöglichkeit, da erstes Kind). Ansonsten ging alles gut. Ich würde aber nicht mehr einleiten, wenn es nicht unbedingt nötig ist.

  34. Alle 3 Geburten Wehentropf. Bei den 2 letzten habe ich mir dann PDA legen lassen. Dieses mal möchte ich es ohne Wehentropf schaffen ordentliche Wehen zu bekommen!

  35. meine erste entbindug war eine einleitung und fande es sehr schrecklich. die wehen kamen viel zu plötzlich und gleich sehr stark. und dann hing am ende mein sohn auch noch mit den schultern fest…nie wieder eine einleitung. letzten beiden geburten waren dann kaiserschitte da es die komplikationen bei dem ersten burschen gab

  36. Ich fand es auch total furchtbar. Ich dachte nur, dass diese Schmerzen direkt aus der Hölle kommen müssen. Naja, geendet hat die Einleitung dann in einem Geburtsstau mit Notkaiserschnitt.

  37. Hey hatte auch bei meiner zweiten Schwangerschaft Einleitung 39+1bekommen da sie nicht mehr genug versorgt wurde
    Am ersten Tag Cocktail wo dann auch wehen von kamen aber unten rum nichts gebracht haben
    2.3 und 4 Tag Tabletten um die wehen zu fördern die auch da waren aber auch wieder unten nichts bewirkt haben also gab es dann am 5 und 6 Tag das Gel was richtig Horror war was es an wehen produziert hat aber die auch wieder nichts unten bewirkt haben so das ich am 7 Tag wieder auf die Tablette zurück gegangen bin und der 8 Tag war auch mit Tabletten und abends haben sie mir die fruchtblase angepickt und hatte dann wieder wehen ohne Ende aber es ging nicht voran am 9 Tag morgens kam ich dann an den Wehen tropf und sage nur das war einfach Horror ich wollte eigentlich ohne PDA durch die Geburt aber nach 9 Tagen wehen hat mein Kreislauf nicht mehr mit gemacht so das ich dann doch die PDA wollte und als die dann saß war meine Maus 2 Std später in meinen armen noch mal Einleitung nein danke

  38. Bei meinem sohn langsam 12 stunden mit Tabletten bei meiner 1. Tochter auch mit Tabletten zweien halb stunden 2. Tochter mit wehentropf halbe stunde und des war am schlimmsten fand ich

  39. Ich hab erst nen coktail bekomm hatte auch wehen aber der mumu hat sich nicht geöffnet. ..
    Am nächsten Tag um 7uhr den wehentropf bekomm und 8 uhr in ks und 10:50uhr war sue dann da

  40. Ich bin morgens um halb drei in die Klinik gefahren und um 14.30 uhr kam ich an den wehentropf. Es war einfach nur die Hölle! Um 19.50uhr wurde dann ein Ks gemacht, weil es zum Geburtsstillstand kam. Trotz Pda war es die Hölle!

  41. 3 Tage mit Tabletten eingeleitet. Am Ende wurde die Fruchtblase aufgemacht und ab da ging es sehr schnell

  42. Bin mit Wehen ins KH Nachts halb 12… da angekommen waren sie weg… früh um 2 Fruchtblase geplatzt Wehen immer noch weg… 15 Uhr Einleitung mit Tablette… Mumu 1 cm offen und erst 17.30 Uhr kamen die Wehen… aller 2 Minuten… dann durfte ich endlich in Kreißsaal und Ruck Zuck nach 2 Stunden mit kaum Wehenpause war meine Kleine nach 3 Presswehen 20.02 Uhr da! Es tat weh aber ich war relativ entspannt trotz heftiger Wehen ohne wirkliche Pause

  43. 3 Tage wehen am Schluss noch wehentropf weil mumu nur 5cm offen war. Hoffe das ich das zweite irgendwann ohne den mist bekommen kann.

  44. Eingeleitet mit Tablette um 8 Uhr morgens.
    Erst alle zwei Minuten wehen.
    Mumu aber kaum offen.
    Nachts dann PDA bekommen, keine wehen mehr.
    Morgens um 6 Uhr dann wehentropf.
    Wehen wieder regelmäßig und um 10.43 Uhr war der kleine nach über 24std dann da

  45. Ich lag 6 tage! 4tage mit tableten wehen ohne ende gehabt aber mumu bei 3-4cm stehen geblieben dan gehl zwei mall auch heftigste wehen aber mumu immer noch gleich am 6tag wehen tropf ging dan sehr schnell.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.