Die ersten Tage und Wochen nach der Geburt

lachendes-babyVor allem sollten Sie sich entsprechend Ruhe gönnen. Sie haben in den letzten Tagen eine große körperliche und seelische Leistung vollbracht. Zuerst müssen Sie sich als Familie verstehen lernen, sich langsam aneinander gewöhnen. Am schönsten wäre es natürlich, Ihr Partner könnte sich nun einige Zeit Urlaub nehmen, um Sie zu unterstützen und die erste Zeit mit dem Baby ganz intensiv zu erleben. Leider wird das nicht immer möglich sein.

Gönnen Sie sich eine Auszeit wenn das Baby ein Nickerchen macht! Holen Sie den Schlaf nach, den Sie nachts nicht bekommen haben. Sollten Sie bereits größere Kinder haben, ist das meistens nicht möglich. Aber dies ist ein wunderbarer Zeitpunkt, um einer ruhigen Beschäftigung nachzugehen, ein Buch zu lesen, zu malen oder vielleicht klappt es ja auch mit dem größeren Kind etwas zu kuscheln.

Neugeborenes BabyViele Kinder, die nachts lange am Stück schlafen, sind dafür am Tag oft sehr lange wach. Auch das wird manches Mal als schwierig empfunden, da leicht das Gefühl entsteht, man käme zu gar nichts mehr! Mein Tipp für den Anfang: Bauen Sie feste Rhythmen in Ihren Lebensalltag ein! Machen Sie Ihren Einkauf, den Spaziergang, das Spielen mit dem Baby, die Babymassage zu festen Zeiten. Natürlich stillen oder füttern Sie Ihr Baby nach Bedarf! Die letzte Mahlzeit legen Sie vor dem eigenen Schlafengehen. So kommen Sie über Ihre eigene Kernschlafzeit, bis das Baby wieder nach Nahrung verlangt und Sie werden das Aufstehen als etwas weniger grausam empfinden.

Ihr Baby hat einen ganz eigenen Rhythmus, der davon abhängt, was sein Körper braucht. Am besten gestalten Sie Ihren Alltag so, dass er möglichst gut zum Rhythmus Ihres Babys passt und auch feste Abläufe enthält. Ein fester Tagesablauf ist wichtig für ein Baby, da Ihr Kind dadurch ein Gefühl der Beständigkeit bekommt. Haben Sie Geduld, mit der Zeit werden Sie und Ihr Neugeborenes einen gemeinsamen Rhythmus finden.

Ihre Iris Edenhofer

Im Video erzählt Natalie von Ihren Erfahrungen mit Rhythmen und Ritualen:

21125 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

Alles, was Sie zur Zeit nach der Geburt wissen müssen finden Sie auf der DVD „Schön, dass du da bist“.

 

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. Wir haben ab der 5. Woche rum mit abendlichen Ritualen angefangen. .. das klappte auch relativ fix … nun leg ich ihn nach der Flasche im dunklen Zimmer in sein Bett u schläft auch glei ohne … Theater wie bei anderen kids… dafür schon wie beschrieben tagsüber sehr aktiv ♥ lg alvin 12 Wochen

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.