Wie geht es Dir zehn Tage vor der Geburt?

Zehn Tage vor der Geburt

Zehn Tage vor der Geburt

Auf die Anstrengungen, die zu einer Entbindung gehören, freut sich sicher keine Frau. Trotzdem können es die Meisten in den letzten Tagen vor der Geburt kaum noch erwarten. Denn auch der Schwangerschaftsalltag kann nun ziemlich beschwerlich sein. Die eigene Bewegungsfreiheit ist sehr eingeschränkt und man will sich endlich wieder frei bewegen können. Die Natur hat das sehr klug angestellt, da sich die werdende Mutter mitlerweile schon auf die Geburt und die Erlösung freut.

Wie es Helena bei ihrer zweiten Geburt erging, erzählt sie in diesem Video.

Im Video erzählt Helena, wie es ihr zehn Tage vor dem errechneten Entbindungstermin geht:

14363 mal gesehen
Dieses Video einbetten
Dieses Video auf Ihrer Seite einbetten:
Kopieren Sie den Html Code exakt wie im folgenden Feld erscheint und fügen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf Ihrer Webseite ein.
schließen

 

 

 

 

Weiterlesen?
Vielen Dank für dein Interesse. Gefällt Dir dieser Artikel? Folge uns auf Facebook verpasse kein Update mehr!
10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. Mir gehts jetzt einwenig so; bin heute schon 2 Tage drüber und nichts passiert – keine Wehen und rein gar nichts! Baby geht es aber immer noch prima, sodass wir uns wirklich noch keine Sorgen machen müssten. <3

  2. Ich hab noch 12 Tage genieße noch die Ruhe mit meiner großen Tochter.auch wenn schon des öfteren regelmäßige wehen sind.

  3. Noch bis 20.12 aber leiste und rücken machen nicht mehr mit und dee Bauch platzt 🙂 aber bin gespannt auf klein bub 🙂

  4. Ich hatte 14 Tage vor meiner Entbindung einen sehr schweren Autounfall (das Auto hat sich überschlagen,ect)… Es war ein Wunder das wir alle überlebt haben. selbst durch diesen Stress kam Baby nicht früher als geplant. Ich war froh das er nicht direkt nach dem Unfall gekommen ist – denn durch diese Schmerzen hätte ich keine Kraft für die Entbindung.

  5. Meine kam 2 wochen vorher per not kaiserschnitt wegen Schwangerschaftsvergiftung 🙁 und das unter voll Narkose

Schreiben Sie einen Kommentar:

Pflichtfelder sind mit * markiert.